Legionellen

Legionellen

Legionellen

Legionellen sind ein bekanntes und dauerhaftes Problem, das von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) in einer Vielzahl von Artikeln zum Thema gemacht wurde. Die Zahl der durch Legionellen ausgelösten bakteriellen Infektionen ist in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen.

Legionellen können auch gesunde Menschen in Lebensgefahr bringen. Für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sind die Konsequenzen in der Regel fatal. Die durch die Legionellen ausgelöste Legionärskrankheit schädigt die Lunge und führt laut WHO in 5 bis 10% der Fälle zum Tod.

Rost und Kalk begünstigen die Vermehrung der Legionellen-Bakterien gemäss Untersuchungen des «US Centers for Disease Control and Prevention» aus dem Jahr 2018 sowie der «United States Environmental Protection Agency» (2016). Überall, wo «hartes» Wasser vorhanden ist, entsteht somit ein potentielles Legionellen-Problem. Wenn Wasser nicht ungehindert fliessen kann, fördern die Staubereiche das Biofilm-Wachstum. Dieser bietet Legionellen nicht nur den Lebensraum, sondern auch die für das Wachstum benötigten Nährstoffe. Gleichzeitig vergrössern die Unebenheiten der Rohrleitungen durch Kalk und Korrosion die für dieses Biofilm-Wachstum verfügbare Oberfläche. Kleine Öffnungen im Kalk sind der perfekte Nährboden für Bakterien und Biofilm.

Mediagon Wasseraufbereitung bekämpft Legionellen indirekt, indem es ihnen den Nährboden und den Vermehrungsraum - sprich Kalk und Rost - im Leitungssystem entzieht. 

Informieren Sie vertieft über das Thema mit wissenschaftlichen Artikeln auf unserer News Seite.